+49.69.5979255-0 info@lassalmedia.com

N och vor wenigen Jahren konnte man als Freelancer, wenn man sich einmal ein wenig etabliert hatte, ziemlich bequem leben. Man hat irgendwelche kleinen bis mittel-großen Aufträge bekommen und konnte sich damit –– auch ohne sich Arme und Beine ausreißen zu müssen –– ganz gut über Wasser halten. Und das selbst dann, wenn man lediglich im Mittelfeld tätig war. Wenn man also nicht die Mega-Ambitionen hatte, der Superfreelancer zu sein. Wenn man also nur einfach gute Qualität liefern wollte, um dafür fair bezahlt zu werden.

In den letzten Jahren scheint das nicht mehr so richtig zu funktionieren.

Warum?

Heute schauen wir uns die Bestseller-Listen an, und warum sie in transparenten Märkten, die von alleswissenden Algorithmen beherrscht werden, so enorm wichtig geworden sind.

 

NÄCHSTE SCHRITTE

Auf welchem Markt – egal wie groß oder klein – könntest Du ein “Bestseller” werden?

Ich habe mir auf die Fahnen geschrieben, möglichst vielen Kreativen dabei zu helfen, dieses Dilemma für sich zu lösen – zumal die Welt nun noch chaotischer zu werden droht.
Ich kann Dir aber nur helfen, wenn ich weiß, was Deine Fragen sind!

Lass es mich wissen, ok?

AUDIOFILE / HÖRDATEI

Short Head & Long Tail

by Lassal | The Weekly Napkin 08

FULL TRANSCRIPT / ABSCHRIFT

Am 10.Dezember 2016 gab es 6.342.912 Buchtitel, die man über Amazon.de beziehen konnte. Das ist eine ganze Menge.

Und es ist natürlich nur ein Bruchteil von dem, was weltweit an Büchern zur Verfügung steht – denn da  immer mehr Bücher direkt als Ebooks und ohne ISBN Nummer publiziert werden, gibt es nur unvollständige Daten.

Aber egal ob man nun bei Amazon.de oder Amazon.com schaut – und dort gibt es einige recht zuverlässige Informationen zu – oder auf andere Plattformen. Egal ob es um Bücher oder um Musik, oder um Weihnachts-Backformen geht

Es fällt auf, dass die Bestseller im Verhältnis sehr viele Kopien verkaufen, während die anderen nicht “ein bisschen” weniger umsetzen, sondern dramatisch viel weniger. 

Egal wo man hin schaut, die Kurven sehen immer igrendwie so aus.

Das heißt – um bei den Büchern zu bleiben – egal wie viele Mio Bücher es gibt, eine Handvoll Bestseller werden jeweils 50% des Gesamtverkäufe abgreifen – … Das was ihr da Orange eingezeichnet seht, entspricht 50% des Gesamtverkaufsvolumens. Also 50% des Geldes wird da vorne an der Spitze gemacht. Die restlichen 50% verteilen sich auf die viele Millionen weiterer Bücher.

Die top 50% werden daher “the short head” genannt. Denn auch wenn das hier in der Illu täuschen mag, der Bereich ist sehr klein. 

Die unteren 50%, die über eine sehr, sehr SEHR lange Kurve gegen Null tendiert, nennt man “the long tail”. Das ist ein Begriff, der 2006 von Chris Anderson geprägt wurde, dem Chef Editor vom Wired Magazin.

Es fällt auf, wie dramatisch die nötigen Verkaufszahlen in den obersten Rankings ansteigen. Und das ist extrem, denn die Kurve oben ist abgekürzt … dieser long tail ist wirklich, wirlich lang!!!

#1 im Printbereich von Amazon.com verkauft ca. doppelt so viele Kopien wie #10 und ca. 10x so viel wie #100 und fast 100x so viel wie #1000.

Im eBook Bereich sieht es ähnlich aus. Und auch auf den anderen Länderplatformen von Amazon,  und auf Kobo, Apple, Rakuten & Co. gibt es ähnliche Kurven.

Die Gewinner gewinnen niemals nur “ein wenig” mehr, sondern unverhältnismäßig VIEL mehr.

Kennst den ABBA-Titel “the winner takes it all”? ER trifft die Sachlage in diesem Fall ziemlich gut.

Das Bestseller bevorzugt werden kommt hauptsächlich daher, dass diese Märkte sehr transparent sind. Das heißt, Amazon weiß zu jedem Zeitpunkt, was die Bestseller der einzelnen Kategorien sind. Wenn ich also auf Amazon ein Buch kaufen möchte, tippe ich endweder das genaue Buch ein, wenn ich weiß, was ich will, oder ich gebe  einen Suchbegriff ein. Wenn ich einen Suchbegriff eingebe, schlägt mir Amazon (oder jeder andere Shop) die Besteller der jeweiligen Kategorien vor. Und mal ganz im Enst, warum sollte ich nun bewusst weiterklicken, um einen Nicht-Bestseller zu kaufen, wenn ich auch einen Bestseller haben kann, und das auch noch mit viel weniger Aufwand?

Das heißt also:
Je “Bestseller” desto präsenter!
Je “Bestseller” desto früher wirst Du darauf aufmerksam gemacht!

Ist also ein fantastisches Buch erschienen, das derzeit auf Platz 205 liegt, werde ich es höchstwahrscheinlich niemals zu Gesicht bekommen.

Was natürlich für dieses Buch auch bedeutet, dass es ohne zusätzliches Marketing niemals eine Chance haben dürfte, im Nachhinein noch in die Bestseller Liste zu rutschen.

Denn da das System nur die Bestseller pusht, fallen die Nicht-Bestseller idR durch das Raster und werden somit weitgehend unsichtbar. 

Oder??????

Ja und nein.

Es wäre wohl so, gäbe es nur einen einzigen Markt – gäbe es nur einen großen Topf, in dem alles landet.
Aber dem ist nicht so.
Nicht wirklich.

Am 10.12. 2016 gab es auf Amazon.de im großen Gesamttopf der bestellbaren Bücher 6.342.912 verschiedene Titel. Aber dieser riesige Buchmarkt ist in viele Untergruppen aufgeteilt. Nehme ich also ein Marktsegment heraus, das der deutschen Kinderbücher, so habe ich plötzlich nur noch einen Markt, der aus 194.397 Titeln besteht.

Auch hier gibt es Bestseller. Auch hier gibt es einen short head und einen long tail. Nicht nur das, der Markt der deutschen Kinderbücher kann weiter unterteilt werden!

Im Marktsegment “Tiere” sind nur 6.748 Titel. Auch hier gibt es Bestseller. Auch hier gibt es einen short head und einen long tail. Und das ist nicht alles: Die Kategorie Tiere ist weiter unterteilt.

Plötzlich habe ich ein Marktsegment “Hunde” vor mir – ein kleiner Markt mit nur 200 Titeln. Auch hier gibt es Bestseller. Auch hier gibt es einen short head und einen long tail. Und siehe da, bei den Hunden ist noch nicht Schluss!

Ich kann das Marktsegment der deutschsprachigen Kinderbücher in den Subkategorien Tiere: Hunde weiter unterteilen, indem ich eine bestimmte Altersgruppe anvisiere.

In der Altersklasse “2 Jahre und älter” sind lediglich 5 Bücher.

Nur 5 Bücher.

Auch hier gibt es Bestseller. Auch hier gibt es einen short head und einen long tail. Wobei das bei 5 Büchern natürlich extremst überschaubar ist. 

5 Bücher.

Kannst Du es schaffen, mit gezielter Anstrengung in diesem Bereich einen Bestseller zu generieren? (Vorausgesetzt natürlich, dass Dein Buch passt.)
Schon, nicht wahr? Das sollte mit dem richtigen Fokus und einem passenden Einsatz durchaus machbar sein.

Das heißt natürlich nicht, dass Du dann automatisch tausende von Büchern täglich verkaufst. Dieser spezielle Markt bietet nicht das gleiche Volumen.

Es heißt nur, dass Du Bestseller in der Kategorie wärest. Und damit würde Amazons Algorithmus Dich mit mehr Aufmerksamkeit bedenken. Du wärst also nicht mehr unsichtbar! Suchen Menschen nach entsprechenden Kinderbüchern, und zwar auch in den übergeordneten Kategorien, bekämmen sie plötzlich Dein Buch vorgeschlagen.

Ohne dass Du dafür etwas zahlen musst. Das ist schon ziemlich klasse. 

Als Bestseller einer Unterkategorie, bekommen Dich nun mehr Menschen zu sehen. Als nächstes könntest Du also vesuchen den übergeordneten Markt zu erobern – und vielleicht sogar den Markt darüber.

Es hängt natürlich von der Qualität Deines Buches und von Deiner Marketingstrategie ab, ob das klappt.

Wichtig ist jedoch, dass Du Dir merkst, dass es in vielen, vielen Bereichen nicht mehr nur einen großen Massenmarkt gibt – wie damals vor dem Internet.

Es gibt nicht nur eine Bestseller-Liste. Nicht nur einen Short Head und einen Long Tail.
Der riesige Markt ist aufgeteilt – und zwar in jede Menge kleine Submärkte.

Und jeden Tag kommen neue, immer spezialisiertere Märkte, hinzu. 

Selbst wenn die Bestseller der untergeordneten Märkte im Verhältnis nur wenige Kopien pro Tag verkaufen und – wenn wir den großen Markt betrachten – irgendwo im Long Tail landen.

So sind sie doch speziell, denn anders als die anderen Bücher im Long Tail, sind dieses Bücher nicht unsichtbar. Sie werden als Bestseller ihrer jeweiligen Subkategorie entsprechend vom amazon Shop beworben. Sie werden also weiter gesehen und weiter gekauft und rutschen nicht ungebremst ins Nirvana ab, wie die meisten anderen Bücher.

Das heißt aber auch, dass Bestseller nicht gleich Bestseller ist.
Es gibt welche, die viel Umsatz bedeuten, und andere, die weniger Umsatz bedeuten. 

Es gibt also nicht nur ein Short Head und ein Long Tail, sondern auch eine Art Chimäre … Eine Art “Short Headed Long Tail” Monster Ding.
Oder so ähnlich.

Natürlich ist es sehr schwer einen großen Massenmarkt zu beherrschen und dort selbst nur für einen Tag ein Bestseller zu werden.

Also einen #1 Bestseller im großen übergeordneten Amazon Büchermarkt zu landen, das geht heute nur mit enormer Vorarbeit, großen EMail-Listen und konzertierten Marketingaktionen.

Aber das heißt nicht, dass Du das Spiel nicht mitspielen kannst, denn Du kannst es auch im Kleinen mitspielen. Daher, es kann viele Gewinner geben.
Nicht nur einen.
Nicht nur einen großensondern viele verschieden große.
Und alle, ob groß oder klein, sahnen in ihren Kategorien unverhältnismäßig viel ab.

Du musst daher nicht DEN namenlosen RIESENMarkt dominieren, Du musst nur DEINEN Markt dominieren!
Deinen kleinen, sehr speziellen Markt.

Und schon wirst Du zu so einem “Short Headed Long Tail” Monster Ding.

Naja, oder so ähnlich.
Auf alle Fälle keine schlechte Sache.

#BusinessLoungeTraining   #TheWeeklyNapkin   #ServiettenErklärungen

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN

COFFEE SHOP GET TOGETHER

THE WEEKLY NAPKIN

FREE  Training

Have a question?
Grab a coffee and a napkin and let’s have a look!

NEVER MISS A NAPKIN
 

Comments

Business Lounge Training / The Weekly Napkin

Have a question? Grab a coffee and a napkin and let's draw it out! 

Pin It on Pinterest

Share This